Wie kann ich “7 Wochen Gebet für das Land” durchhalten?

Tja, in etwas weniger als 5 Stunden geht die “Fastenzeit” los. Das erste Thema startet (“Gebet für die Einheit”) – Punkt 00:00 Uhr geht es auch hier am Blog mit einem Beitrag zu dem Thema los.

header_fb Kopie

Aber vielleicht fragst du dich jetzt noch: “Wie kann ich das ganze eigentlich angehen?” Denn es geht ja nicht nur darum, es sich einfach nur “fest vorzunehmen”. Bekanntlich ist ja auch der Weg zur Hölle mit guten Vorsätzen gepflastert … ähm, also ihr wisst was ich meine, oder? Continue reading

Posted in Gebet für das Land | 2 Comments

Man sagt: Wer nichts weiß …

Rollstuhlfahrer outdoor… muss alles glauben!

Aber umgekehrt gilt doch auch:

Wer nichts glaubt, muss alles wissen! Und ob das möglich ist …

Quote | Posted on by | Leave a comment

(Nicht-)reaktionen von Politikern auf Anfragen wegen Spätabtreibungen

Vor einer Woche schrieb ich an die Klubobleute der Parlamentsparteien folgende Email – der zugrunde liegende Sachverhalt war eine eventuelle Trendwende bei Spätabtreibungen:

Sehr geehrte Klubobleute der Parlamentsparteien,

seit Jahren wünschen sich viele Menschen eine Diskussion über die geradezu barbarische Möglichkeit der “Spätabtreibung” für Babys mit Behinderung. Die so genannte “eugenische Indikation” ist nicht nur unmenschlich, sondern sie widerspricht auch der UN-Konvention für den Schutz von Menschen mit Behinderung. Zudem widerspricht sie der geforderten “Chancengleichheit”, die im Bundesverfassungsgesetz festgeschrieben ist.

Das nun endlich durch Behindertenanwalt Buchinger eine Diskussion darüber angestoßen wurde, ist echt auch eine Antwort auf viele Gebete. Wir bitten Sie nun, diese Diskussion zu einem guten Ende zu bringen – “gut” im Sinne der vielen ungeborenen Kinder mit Behinderung, die nach momentaner Rechtslage sogar als VOLL LEBENSFÄHIGE Individuen noch brutal getötet werden können 😦

Meiner Meinung nach wäre nach der doch anscheinend gut geführten Enquete-Kommission zur Schutz der Würde des Lebens am LebensENDE auch so eine Kommission für den Schutz der Würde es Lebens am LebensANFANG notwendig – ich würde mich wirklich freuen, wenn Sie sich dafür einsetzen würden!

Mit freundlichen Grüßen

BSc. Scamoni Roman

Continue reading

Posted in Aus dem Leben gegriffen ... | Leave a comment

Diskussionsverweigerung im Bundesministerium für Gesundheit?

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Ebenfalls letzte Woche schrieb ich folgende Email an unsere Bundesministerin für Gesundheit, Fr. Sabine Oberhauser (ausgehend von folgendem Sachverhalt: Trendwende bei Spätabtreibungen?!“)

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Oberhauser,

vor allem anderen möchte ich Ihnen die besten Wünsche für Ihre Genesung aussprechen – es ist bewundernswert, wie Sie Ihren persönlichen Kampf gegen den Krebs mit anderen Teilen, um Menschen, die in ähnlichen Situationen sind, Mut zu machen. Und ja, als überzeugter Christ bete ich auch für Sie – es ist meine persönliche Überzeugung, dass letztendlich jede Heilung, egal ob durch Medizin, “Selbstheilungskräfte” oder ähnliches – dass Heilung letztendlich von Gott kommt!

Doch der Anlass für diese Email ist, wie sie der Betreffzeile entnehmen, ein anderer. Sie haben auf die ENDLICH im politischen Diskurs stattfindende Diskussion über die Spätabtreibung von Menschen mit Behinderung sehr ablehnend, geradezu jegliche Diskussion verweigernd, reagiert (lt. Zitat in “Der Presse”). Sie argumentieren mit “dem Schutz für die Frauen”! Aber um hier aus dem dazu gehörigen Artikel aus meinem Blog zu zitieren:

Liebe Frau Oberhauser, es tut mir leid, es Ihnen hier so direkt sagen zu müssen: Aber DRUCK wird auf die Frauen von ganz anderer Seite ausgeübt. Es ist der Druck der Gesellschaft, dass ein behindertes Kind nur “Last” ist. Es ist manchmal der Druck des Partners, der sich diese Verpflichtung nicht aufbürden lassen will. Es ist manchmal der Druck der Familie, der keinen “Mongo” in der Familie will. Es ist letztendlich der Druck einer Gesellschaft, die ein “gelungenes Leben” nun einmal mit gesunden, erfolgreichen und leistungsbereiten Kindern definiert.

Ein Verbot von Spätabtreibungen würde Frauen vor diesem Druck SCHÜTZEN!
ZITAT ENDE – vollständiger Artikel auf https://theolunke.wordpress.com/2015/02/10/trendwende-bei-spatabtreibungen/

Bitte erlauben Sie es sich und anderen Verantwortungsträgern, zumindest darüber zu DISKUTIEREN. Diskussionsverbote sind immer kontraproduktiv und führen letztendlich dazu, dass über wichtige Dinge nicht mehr geredet wird.

Mit der Bitte um die Bereitschaft zur Diskussion zumindest im politischen Diskurs verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen

Scamoni Roman, BSc.

Die Reaktion der Ministerin war irgendwie erwartbar und zumindest konsequent. In dem angesprochenen Interview sagt sie ja noch, dass sie “keine Diskussion zulassen” werde. Anders fomuliert – sie reagiert diszipliniert mit Diskussionsverweigerung. Ob das für gewählte Politiker die rechte Art ist, auf Anfragen von Bürgern zu reagieren, sei dahingestellt …

Posted in Aus dem Leben gegriffen ... | 2 Comments

Wer nichts weiß, muss alles glauben!

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

So lautet das Motto der “Science Busters”, einer wissenschaftlichen Kabarettshow im ORF. “Wissen” wird hier allerdings streng “naturwissenschaftlich” definiert als “empirisches Wissen” …

Was mich zu folgender Frage führt: “Wenn nur das Wissen ist, was man empirisch belegen kann, woher WEISS ich dann, dass ich geboren wurde?” Denn dieses Ereignis lässt sich – wie vieles andere – NICHT empirisch belegen! Continue reading

Posted in Standpunkte | 1 Comment

Recht mäßig? Jaja, Kindermund tut …

delater  / pixelio.de

delater / pixelio.de

Tja, an manchen Schulen hält immer noch der Herr Pfarrer persönlich den Religionsunterricht bei den Kleinen. So auch an diesem Tag. Er diktiert: “Als rechtmäßige Nachfolger der Apostel gelten die Bischöfe!”

Später korrigiert er die Hefte und stolpert bei Fritzchen über den Satz: “Die Bischöfe gelten als recht mäßige Nachfolger der Apostel”

Ein Schelm, wer hier Böses denkt …

Posted in Pfarrerwitze | Tagged , | Leave a comment

Warum ich kein Christ bin

keinchristSeltsamer Titel für einen Beitrag auf einem mehr oder minder christlichem Blog. Um meine Leser zu trösten (oder zu enttäuschen?) – nein, es handelt sich dabei keineswegs um ein Bekenntnis meines eigenen Seelenzustandes.

Sondern um den Titel eines Buches von Kurt Flasch – lustigerweise wollte mir ein Freund und Mitchrist von der Lektüre dringend abraten. Denn was wäre, so seine Sorge, wenn ich nun tatsächlich überzeugende Argumente gegen den christlichen Glauben vorfände.

Tja – was wäre dann? Gute Frage! Bis jetzt lautete meine Antwort auf die Frage “Warum bist du eigentlich Christ” immer ungefähr so: “Weil mich bis jetzt niemand mit vernünftigen Argumenten vom Gegenteil überzeugt hätte!” So stehe ich hier nun also, und kann nicht anders. Als zu glauben.  Continue reading

Posted in Buchrezensionen, Standpunkte | 1 Comment

BioUNethik-Komission in Österreich?

Die so genannte Bioethik-Kommission empfiehlt, Sterbehilfe in bestimmten Fällen straffrei zu stellen. Also, um genau zu sein, geht es um die BEHILFE zum SELBSTMORD.

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Also natürlich nur, wenn es freiwillig ist. Aber wie überprüft man die Freiwilligkeit? Die momentane gesetzliche Lage ist für alle Alten und Todkranken ein SCHUTZWALL, um nicht dem Druck der Gesellschaft oder dem (oftmals unbewussten oder nur eingebildeten) Druck von Verwandten nachgeben zu müssen. Denn wer fühlt sich schon gerne als “Last” für andere? Eben – aber ist das dann “freiwillig”?

Und was die Formulierung von “Ausnahmen” angeht – andere Staaten, die längst schon liberaler sind in der Frage, zeigen es vor: Heute noch NUR Todkranke, Volljährige und bei vollem geistigem Bewusstsein – morgen schon Demenzkranke, psychisch Kranke oder Minderjährige …

Darum bin ich doch eher dafür, AN der Hand der Angehörigen zu sterben – und nicht DURCH die Hand! http://anderhand.at/

Posted in Aus dem Leben gegriffen ..., Ethik und Medizin | Leave a comment

7 Wochen Gebet – Die Themen

So, langsam nähert sich der Aschermittwoch und somit mein Fastenprojekt “7 Wochen Gebet für das Land” (Infos darüber findest du HIER)! Mein Ziel ist es, ganz neu Gott zu begegnen, ihn zu suchen und ihn ganz konkret für Dinge in unserem Land bitten. Ich bin zutiefst davon überzeugt, wenn wir uns als seine Kinder im Gebet “demütigen”, ihn suchen und ihn bitten, dann wird er “unser Land heilen”!

header_fb Kopie

Wie habe ich mir das jetzt konkret vorgestellt?

1.  Gebetsschwerpunkte

Ich möchte für mich 7 Gebetsschwerpunkte festlegen – Dinge, die mir am Herzen liegen und wo ich überzeugt bin, dass es auch Gottes Anliegen sind. Jeweils eine Woche wird dann unter einem eigenen “Thema” stehen. Diese Themen sind (nach aktuellem Stand): Continue reading

Posted in Gebet für das Land | Tagged , | Leave a comment

Scheinheiliger Pfarrer?!

Pfarrer Braun (wikipedia.de)

Pfarrer Braun
(wikipedia.de)

Zwei Jungs aus dem Dorf haben am Dorfplatz einen EUR gefunden und diskutieren heftig, wer ihn denn bekommen sollte. Der Pfarrer sieht den Streit und fragt, was denn der Anlass für den Disput sei. Einer der Jungs erklärte: “Wir überlegen gerade, WER diesen Euro bekommen sollte”

Der Pfarrer fragte: “Und, seid ihr zu einer Lösung gekommen?”

“Ja,” meinte der andere Junge “wir haben beschlossen, dass derjenige den Euro bekommt, der am Besten lügen kann!”

Der Pfarrer ist schockiert! Lügen sei verboten, sagte er entrüstet! Er selbst habe in seinem ganzen Leben noch niemals gelogen, er habe immer streng die Wahrheit gesagt!

Die Jungs sehen sich kurz an, dann streckte der eine dem Pfarrer den Euro entgegen: “Gut, sie haben eindeutig gewonnen! Hier ist Ihr Euro!

Image | Posted on by | 1 Comment