Das Böse in dir!

Bundesarchiv_Bild_175-04413,_KZ_Auschwitz,_EinfahrtHeute vor 70 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit – wie nirgendwo sonst auf der Welt werden an diesem Ort die unvorstellbaren Gräuel spürbar, die Menschen einander antun. Doch die größte Ironie der Geschichte ist wohl, dass das KZ ausgerechnet von der Roten Armee befreit wurde. Der Armee Stalins, der als absoluter Herrscher über die Sowjetunion Millionen von Toten zu verantworten hat – von der Geheimpolizei getötet, in Gulags (der russischen Version eines KZ) dahingesiecht oder bei der Unterdrückung von Aufständen niedergemetzelt.

Der Humanismus – eine Ideologie, die vor allem im 19. Jahrhundert entstanden ist und deren Hauptaussage ist, dass der Mensch „im Grunde GUT“ sei, wurde vermutlich nirgendwo sonst eindrücklicher widerlegt als an diesem geschichtsträchtigen Ort in Polen.

Der Mensch ist nicht gut – sondern zu allem Bösen fähig. Das eigentliche Problem ist nicht die Gesellschaft, ist nicht der Islam, ist nicht der Kommunismus oder der Nationalsozialismus – sondern das, was tief im Menschen drin ist, der Egoismus, Neid, Mordlust, Habgier, Zügellosigkeit, etc. (sagt übrigens auch Jesus – siehe zum Beispiel Markusevangelium, Kapitel 7,21)! Und erst wenn ein Mensch das erkennt, sieht er auch, dass er einen Erlöser braucht – nämlich Jesus Christus. Der Mensch steckt so tief drin in der Schei.. äh, also im Dreck, dass er sich eben NICHT selbst an den Haaren da heraus ziehen kann.

Advertisements
This entry was posted in Aus dem Leben gegriffen .... Bookmark the permalink.

6 Responses to Das Böse in dir!

  1. alphachamber says:

    “…wie nirgendwo sonst auf der Welt werden an diesem Ort die unvorstellbaren Gräuel spürbar, die Menschen einander antun.”
    Da sind Sie aber noch nicht viel gereist!?

    • Theolunke says:

      Hm – naja, was heißt “viel gereist” – ich besuche aber tatsächlich selten solche Orte 🙂

      Und doch, ich denke schon dass Auschwitz für Europa einen einzigartigen Symbolwert hat 🙂

      • alphachamber says:

        In nahezu jeder Nation finden sich “solche Orte”. Sie werden allerdings nicht annähernd so gut vermarkted.

        “…ich denke schon dass Auschwitz für Europa einen einzigartigen Symbolwert hat…”
        Ich denke, dass SIe das g e l e r n t haben.

      • Theolunke says:

        Joa – wird so sein, aber wie entsteht ein “Symbolwert”? Indem man als kollektiv das als Ort des Erinnerns “setzt” …

  2. alphachamber says:

    Vielleicht hilft sich zu erinnern, dass es solche “Symbolwerte” waren, die das staatlich organisierte Morden in der Geschichte in Gang brachten…
    Wer sich mit Geschichte befasst, braucht weder ein Denkmal für die Schoah, noch für die Schlacht im Teutoburger Wald. Symbole sind Wegweiser für die Verlorene.
    Ich bedanke mich für die interessante und respektvolle Diskussion.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s