Gott schuf Dialekte oder: Lokalpatriotismus in Wort und Witz!

Quelle: Wikipedia Franz von Defregger

Am achten Tag da hat Gott nach seinem getanen Schöpfungswerk die Dialekte geschaffen. Ein jedes Völkchen bekam seinen Dialekt und alle waren glücklich. Der Berliner meinte stolz: “Ik hab een toll´n Dialekt, wat?” Der Schwabe ist fröhlich und erklärte: “Koiner kaa so rede wie mia im Ländle schwätzet!” Der Lothringer meinte voller Überzeugung: “De sprooche von miener Region isch e Wohnsinn!” Und auch die Österreicher hatten ihre Dialekte bekommen, der Wiener brüstet sich: “Heast Oida, weanerisch is vui Leiwond, bist du deppat mia san ursupa!” Alle waren zufrieden – wirklich alle? Nein, der arme Tiroler stand noch vor Gottes Thron und schaute traurig.Für ihn war kein Dialekt mehr da!

Da hatte Gott Mitleid mit ihm und sagte: “Jo mei, do brauchscht nit ollweil traurig sein, Spezl, dann redescht holt oanfach so wia i, des isch jo a bärig!

Advertisements
This entry was posted in Christenwitze and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Gott schuf Dialekte oder: Lokalpatriotismus in Wort und Witz!

  1. lotharson says:

    Das isch doch eeeni Schande, dass de Lothringisch gonz vergesse hasch :=(

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s