Unser tägliches COKE gib uns heute?

Der Marketing Director von Coca Cola ruft im Vatikan an. Er fragt: “Ich hätte ein Angebot für euch – könnte der Papst nicht das ‘Unser tägliches Brot gib uns heute’ abändern in “Unser tägliches Coke gib uns heute’? Wir wären bereit, dafür 100.000$ zu bezahlen!” Als der Papst sofort ablehnt, wird das Angebot erhöht. Man sagt dem Papst, wie viel Gutes er doch mit dem Geld bewirken könnte. Doch auch bei 500.000 und 1.000.000$ bleibt der Papst hart. Als der Marketing Director allerdings 10.000.000$ bietet, zögert er kurz und ruft seine Berater zu sich. Leise fragt er:

“Wie lange läuft unser Vertrag mit der Bäckerinnung noch?”

Advertisements
This entry was posted in Lachen mit Gott, Papstwitze and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Unser tägliches COKE gib uns heute?

  1. Sheld0r says:

    😀
    Solche Witze mag ich .

    Was mich gerade nur interessiert, bist du Katholisch?

    Lg Sheld0r

    • theolunke says:

      Hm – katholisch im Sinne von “das Ganze” oder “allumfassend” (so die ursprüngliche Wortbedeutung und auch die Verwendung in der frühen Kirche) schon!

      Allerdings bin ich nicht “römisch-katholisch”, gehöre also nicht der katholischen Kirche an sondern besuche eine christliche Freikirche (schau mal unter http://www.kircheimkino.at ) 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s