Schon wieder Diamanten ins Meer geworfen?

Eine alte persische Sage erzählt folgende Geschichte (gefunden im Buch “Beten – ein Selbstversuch” – Rezension folgt später 🙂 )

300px-Diamond-39513Ein Mann findet bei einem Spaziergang am Strand ein Säckchen mit Steinen. Er schüttet es in seine Hand, lässt dabei die Steinchen achtlos durch seine Finger gleiten und schaut dabei gedankenverloren aufs Meer hinaus. Er beobachtet die Möwen, die auf den Wellen schaukeln und wirft übermütig ein paar der Steinchen nach den Vögeln. Während er seinen Gedanken nachhängt, wirft er noch den einen oder anderen Stein unbewusst ins Meer, ein paar lässt er einfach im Sand liegen. Ohne es bewusst zu merken, steckt er einen Stein in seine Hosentasche. Als er diesen im Schein des Herdfeuers aus der Tasche zieht, wird er blass vor Schreck: In seiner Hand hat er einen funkelnden Diamanten. Erschüttert überlegt er, wie viele dieser wertvollen Steinchen jetzt für immer verloren am Meeresboden liegen. Hastig springt er auf und läuft zum Strand, um zumindest noch ein paar der liegengelassenen Diamanten im Sand zu finden, die er so achtlos fallen gelassen hatte.

Oft rinnen uns unsere Tage und Stunden durch die Finger, und wir beachten sie gar nicht – wir leben einfach so vor uns hin, ohne die vielen schönen Dinge zu sehen, die Gott uns gibt. Ich möchte in der kommenden Zeit wieder mehr auf diese “Diamanten” achten, jeder Tag hat seinen eigenen Wert und seine eigene Schönheit!

Advertisements
This entry was posted in Aus dem Leben gegriffen .... Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s